laufen

Effektives Lauftraining mit Nahrungsergänzung

Ganz gleich ob Marathon, Business Run oder karitative Laufwettkämpfe, Einzel- oder Gruppen-/Teamlauf: Laufen ist der Volkssport schlechthin. Man benötigt zum Trainieren keine Mitstreiter, kaum Equipment, kann ganzjährig trainieren und man ist tageszeitlich flexibel. Menschen, die etwas für ihre Ausdauer bzw. Fitness tun wollen, beginnen daher in der Regel, durch den Wald und die Parks zu joggen. An Ernährung denken sie oft (so gut wie) gar nicht. Sei schlauer und versorge Dich mit den passenden Wirkstoffen!


Tempo, Distanz, Haltung: Die lange Liste möglicher Fehler
Oft bringt diese Aktivität bei Einsteigern allerdings nicht die erhofften Fortschritte in Sachen Körpergewicht, Gesundheit und/oder Leistungsfähigkeit. Das kann viele Ursachen haben. Man kann viele Dinge falsch machen: Tempo, Kilometer-Distanzen (starte langsam und auf kurzen Strecken!), Körperhaltung, Schuhe, Puls-/Herz-Frequenz und Atmung sind nur die Oberbegriffe für jede Menge Fehlerquellen. Alternativ gibt es natürlich viele gute Apps bzw. das Sportgeschäft Deines Vertrauens, die Dich beraten. Bei Vorerkrankungen an den Gelenken solltest Du lieber auf Laufen verzichten und Dir schonendere Sportarten wie Radfahren oder Schwimmen suchen. Bleibe konsequent an Deinem Training (am besten fixe Wochentage) und gehe auch bei nicht idealen Wetterbedingungen laufen. Andererseits kann sich sonst Deine körperliche (und übrigens auch geistige) Fitness nur schwerlich verbessern. Um den inneren Schweinehund zu besiegen, wären Lauftreffs, lokale Sportvereine oder einfach Laufpartner/innen eine gute Alternative. Mit ihnen kannst Du Dich darüber hinaus auch fachlich austauschen.

Die richtige Ernährung für Läufer
Und noch etwas vergessen viele Läufer/innen: Das Training trägt nur dann Früchte, wenn man auch die Ernährung anpasst. Gesunde, ausgewogene Nahrung ist beim Laufen extrem wichtig. Dies gilt vor allem, wenn es um das Abnehmen oder die Vorbereitung auf längere Distanzen bis hin zum (Halb-)Marathon geht. Das bedeutet NICHT, dass Du auf alle Lebensmittel mit Kohlenhydraten oder Fett verzichten musst. Nur die schlimmsten Sünden solltest Du unterlassen. Und nimm viele Mineralstoffe wie Magnesium zu Dir! Es ist an etwa 300 Stoffwechselprozessen beteiligt, verhindert Krämpfe und sorgt dafür, dass Du nicht so schnell müde wirst. Für Läufer/innen wirklich wichtige Nahrungsergänzung sind Vitamin B, Eisen und Vitamin D. Bei Mangelerscheinungen (z.B. bei Blutarmut/Anämie) kannst Du Dich abgeschlagen, erschöpft, müde, unkonzentriert und appetitlos fühlen. Des Weiteren kannst Du dadurch auch gereizt sein, unter Schlafstörungen, Haut- und Schleimhautentzündung leiden oder brüchige Nägel und Haare haben. Eisen ist als Bestandteil des Hämoglobins für den Sauerstofftransport mit dem Blut zuständig. Für den Aufbau von Hämoglobin benötigt der Körper zweiwertiges Eisen, das ausschließlich in tierischen Produkten vorkommt. Pflanzliches Eisen muss der Körper zunächst aufwendig in die zweiwertige Variante umwandeln. Das gilt auch für die „Königsvitamine“ B12 (Cobalamin) und B9 (Folsäure), die eine zentrale Rolle bei der Blutbildung, der Energiegewinnung und beim Muskelaufbau spielen. Intensivsportler, Frauen und Veganer tragen ein erhöhtes Risiko für eine Minderversorgung. Auch Läufer, die in den Wintermonaten regelmäßig im Freien laufen gehen, weisen meist einen Vitamin-D-Mangel auf. Fehlt dem Körper über einen längeren Zeitraum Vitamin D drohen Knochenerweichung, Osteoporose (Abnahme der Knochendichte), und die Blutgefäße verlieren an Elastizität. Auch ein Zusammenhang mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Autoimmunerkrankungen und Krebs wird diskutiert. Eine Vitamin-D-Substitution ist daher oft angezeigt. Unser Online Shop von ATOMBODY hält alle Nahrungsergänzungsmittel für Dich bereit, die Dir helfen, Dein Essen gesünder und Dein Lauftraining effektiver zu machen. Unsere Getränke, Energy-Riegel, Müslis oder die vollständigen Mahlzeiten enthalten u. a. Proteine (= Eiweiße), essentielle Aminosäuren (z.B. BCAA), Mineralstoffe sowie die Vitamine B12, D oder C. Sie leisten wichtige Aufbauarbeit für Deinen Körper von den Gelenken bis zur Lunge, unterstützen die Nährstoffversorgung im Blut und verbessern Deine Regeneration. Darüber hinaus haben Sie eine heilende Wirkung auf verletzte Muskulatur. Burner mit bestimmten Linolsäuren (CLA) und Koffein unterstützen zudem den Fettabbau. Und jedes Gramm, das Du unnötig mit Dir rumträgst, mindert Deinen Trainingserfolg.

Zuletzt angesehen